Brigitta Schüchner

Brucknerstraße 16
4840 Vöcklabruck

Send E-Mail

 

 


Lebt und arbeitet in Vöcklabruck.

Anfänge der Malerei ca. 1985 mit Kursen bei Prof. Gallee, Prof. Toledo, Prof. Kubovsky.
Die Neugierde ist geweckt.
2002 Sommerakademie Salzburg bei Hella Santarossa.
Die bildnerische Auseinandersetzung wird immer mehr zum Schwerpunkt.

„Ich würde mich schrecklich langweilen, wenn ich meinen Stil gefunden hätte.
Versuche einen guten Weg zu finden: Wir sind alle Seiltänzer mit dem Wunsch Gleichgewicht zu erlangen.“

„Das Sollen tötet das Leben. Leben ist das bloße Aufgehen in dem, was ohnehin passiert. Das Wesentliche
ist das Werk, das muß man dem Leben entgegensetzen.“